Sie sind hier: Aktuelles » 

Kontakt

DRK Kreisverband
Hamburg Altona und Mitte e.V.

Tel.: 040 890 811-0
Fax 040 890 811-51
email[at]drk-altona-mitte[dot]de

Langbehnstraße 4
22761 Hamburg

Schulsanitäter gewinnen Wettbewerb

Schulsanis nehmen am 12. Wettbewerb der Hamburger Schulsanitätsdienste erfolgreich teil

Foto: F. Lipke/JRK

Mit den Teams des Gymnasiums Altona (Kategorie Gymnasien, 1. Platz) und der Wichern-Schule (Stadtteilschulen, 2. Platz) gelang am vergangenen Freitag gleich zwei AlMi-Schulsanitätdiensten eine Treppchen-Platzierung beim 12. Wettbewerb Hamburger Schulsanitätsdienste.

Bereits zum 12. Mal hatten die Unfallkasse Nord, das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) sowie die vier Hamburger Hilfsorganisationen die besten Schulsanitäter der Stadt gesucht. Drei Schulsanitätsdienstteams unseres Jugendrotkreuzes im Kreisverband Hamburg Altona und Mitte waren der Einladung am vergangenen Freitag, den 1. Februar gefolgt. Auch das dritte gestartete Team, ebenfalls vom Gymnasium Altona, belegte einen guten sechsten Platz. Insgesamt waren in diesem Jahr 21 Teams aller Hilfsorganisationen gestartet.

Wiederbelebung, Atemnot behandeln, Tränen trösten: Im Vorfeld hatte das Jugendrotkreuz Altona und Mitte unter der Leitung von Selina und Florian aus der Kreisjugendleitung zum Vorbereitungswochenende geladen, was die Schulsanitätsdienstler gut angenommen hatten. „Neues“ lernten die Jugendlichen dabei jedoch erfreulich wenig. Die Schulsanitätsdienste treffen sich wöchentlich in ihrer Schule, bilden sich fort, besprechen aber auch Einsätze nach.

„Manchmal geht es auch im Alltag der Schulsanitätsdienste nicht nur um Pflaster kleben. Im Ernstfall wissen wir, dass wir bereits hervorragend ausgebildete Schulsanitäter in unseren Schulen haben“, lobt Kreisjugendleiter Florian Lipke die Schulsanitäter. Lipke hebt außerdem das ehrenamtliche Engagement der Jugendlichen hervor: „Viele der Jugendlichen engagieren sich in ihrer Freizeit auch in den Jugendgruppen des Jugendrotkreuzes, wo das vorhandene Wissen vertieft und ausgebaut wird, aber auch soziale Aktionen geplant und durchgeführt werden. Natürlich kommt auch der Spaß hierbei nicht zu kurz.“

Bereits beim vergangenen Wettbewerb vor eineinhalb Jahren hatte das Team des Gymnasiums Altona den Wettbewerb für sich entscheiden können.

5. Februar 2019 11:42 Uhr. Alter: 75 Tage