Sie sind hier: Aktuelles » 

Kontakt

DRK Kreisverband
Hamburg Altona und Mitte e.V.

Tel.: 040 890 811-0
Fax: 040 890 811-51
email[at]drk-altona-mitte[dot]de

Langbehnstraße 4
22761 Hamburg

Nach Herzstillstand beim Elbriot Festival - Rotkreuzler retten 48-jährigen Besucher

Am Samstagabend haben Helfer vom Deutschen Roten Kreuz beim Heavymetal-Festival „Elbriot“ auf dem Hamburger Großmarkt einem Besucher offensichtlich das Leben gerettet. Der Besucher verlor vor der Bühne das Bewusstsein, das Herz hatte aufgehört zu schlagen – Lebensgefahr!

Symbolbild Rettungswagen.

Eine vor Ort befindliche Sanitätsstreife und Sicherheitsmitarbeiter des Veranstalters erkannten die Situation und zogen den 48-Jährigen in den Bühnengraben. Sanitäter begannen sofort mit der Wiederbelebung. Unter der extrem lauten Konzertbeschallung wurden Herzdruckmassage und künstliche Beatmung durchgeführt, ein Defibrillationsgerät (AED) kam zum Einsatz.

Der ebenfalls auf dem Festivalgelände bereitstehende Notarzt sowie die Besatzung eines Rettungswagens unterstützen die Reanimation und Versorgung des Patienten.

Die schnellen Wiederbelebungsmaßnahmen führten zum Erfolg, so dass der Patient mit eigenem Herzrhythmus vom Rettungsteam einem Krankenhaus zugeführt werden konnte.

Schnelle und gezielte Hilfe mindert das Risiko von Folgeschäden bei einem Herzstillstand. Beim Deutschen Roten Kreuz lernen Sie in praxisnahen Erste-Hilfe-Lehrgängen, wie Sie mit einfachsten Handgriffen Menschenleben retten. Wir schulen Sie, damit Sie in solchen Situationen besonnen und ruhig bleiben, sich und Ihren Fähigkeiten vertrauen und immer wissen, worauf es ankommt. Das DRK empfiehlt zudem die regelmäßige Auffrischung der eigenen Kenntnisse in Erster Hilfe spätestens alle zwei Jahre. Informationen zum Thema Erste-Hilfe und Herz-Lungen-Wiederbelebung gibt es unter www.erstehilfe-hamburg.de.

17. August 2014 15:23 Uhr. Alter: 6 Jahre