Kontakt

DRK Kreisverband
Hamburg Altona und Mitte e.V.

Tel.: 040 890 811-0
Fax 040 890 811-51
email[at]drk-altona-mitte[dot]de

Langbehnstraße 4
22761 Hamburg

Aktuelles

DRK hilft nach Bombenfund in Wilhelmsburg

24 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer richten Notunterkunft ein

Punkt 15:10 Uhr schlug das Bezirksamt Hamburg-Mitte Alarm: Nach dem Fund einer Fliegerbombe im Bereich der Straße Rotenhäuser End in Wilhelmsburg hieß es am Donnerstag, 19. Januar 2017, für das DRK... [mehr]

Das DRK sucht Ehrenamtliche für Erstaufnahme Kaltenkircher Platz

Erste Schritte in Richtung Integration durch Deutschkurse, Freizeitangebote und Patenschaften

Seit Dezember betreut das DRK Altona und Mitte in der Erstaufnahme am Kaltenkircher Platz besonders schutzbedürftige Asylsuchende. Um den derzeit 110 in der Einrichtung lebenden Frauen und Kindern... [mehr]

Kreisverband startet neues Kursportal

Neue Plattform für Ausbildungsangebote und Termine

Ab sofort präsentiert der DRK Kreisverband Hamburg Altona und Mitte e.V. seine vielfältigen Aus- und Fortbildungsangebote auf einem neuen Kursportal. Unter [mehr]

Kreisverband präsentiert sich auf der AKTIVOLI-Freiwilligenbörse

DRK informiert am 22. Januar über Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements

Mit einem Infostand gibt das DRK Hamburg am Sonntag, 22 Januar 2017, auf der AKTIVOLI-Freiwilligenbörse Hamburg Einblicke in seine vielfältigen ehrenamtlichen Bereiche. Dabei stellen sich auch... [mehr]

DRK-Sanitäter helfen bei Eröffnung der Elbphilharmonie

Ein ruhiger Dienst mit klassischen Klängen

Neun ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unseres Sanitätsdienstes haben am Mittwochabend, 11. Januar 2017, gemeinsam mit dem Arbeiter-Samariter-Bund, der Johanniter-Unfall-Hilfe und dem Malteser... [mehr]

DRK richtet nach Fliegerbombenfund Notunterkunft ein

Ehrenamtliche Einsatzkräfte betreuen rund 20 Personen in Hammerbrook

Unser Sanitäts- und Betreuungsdienst ist am Dienstag, 10. Januar 2017, nach dem Fund einer Fliegerbombe in Hammerbrook alarmiert worden. Neun ehrenamtliche Helferinnen und Helfer haben abends in der... [mehr]

„Das Wichtigste ist, dass es den Helfern schmeckt!“

Ehrenamtliche DRK-Verpflegungsgruppe kocht für Sanitäter und sucht weitere Kochbegeisterte

Bei den meisten Großveranstaltungen in Hamburg sorgen ehrenamtliche Sanitäterinnen und Sanitäter für schnelle Erste Hilfe. Da diese Einsätze oft lange dauern und anstrengend sind, spielt die... [mehr]

Erste-Hilfe-Kurse

Foto: A. Zelck/DRK

Richtig helfen können - ein gutes Gefühl. Damit Sie richtig helfen lernen können, bieten wir ein breites Ausbildungsangebot.

Mobile Zahnarztpraxis

Ehrenamtliche Zahnärzte und Fahrer gesucht. [mehr]

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote für Haupt- und Ehrenamt.

Sanitätsdienst

Bei Ihrer Veranstaltung hilft unser Sanitätsdienst.

Rettungshundearbeit

Rettungshunde suchen z.B. vermisste Personen. [mehr]

Spenden und Fördermitgliedschaft

Foto: Eine Person steckt einen Geldschein in die Spendendose eines DRK-Helfers.
Foto: M .Zimmermann/DRK

Durch Ihre Spenden können wir aktiv helfen. Neben der klassischen Geldspende, welche universell eingesetzt werden kann, hilft auch die Kleiderspende und Blutspende. Sie selbst können sich als Zeitspender engagieren. Als Fördermitglied geben Sie uns Planungssicherheit beim Helfen.

Seien Sie ein Teil der Rotkreuzbewegung - helfen Sie uns zu helfen! [mehr]

Ehrenamt - Engagement hat viele Gesichter

DRK-Helfer an der Unfallstelle
Foto: D. Winter/DRK

Wichtiger Einsatz: Unsere Ehrenamtlichen sind in vielen gesellschaftlichen Bereichen aktiv. Unter anderem retten sie durch die Ausbildung von Ersthelfern Menschenleben. Sie stellen den Sanitätsdienst bei Großveranstaltungen, versorgen Verletzte nach einem Verkehrsunfall und sorgen für die psychologische Betreuung von Betroffenen. Fehlt es an Notunterkünften oder müssen Mahlzeiten zubereitet werden, sind die Bereitschaften da.

Jugendrotkreuz

Junge Frau mit Megafon
Foto: M. Andreya/DRK

Auch die Kleinsten können schon von den spannenden Erfahrungen beim DRK profitieren: Im Jugendrotkreuz können Kinder ab sechs Jahren mitmachen. Ob Schulsanitätsdienst, Streitschlichtung oder Ferienfreizeit: Jugendrotkreuzlerinnen und -rotkreuzler setzen sich für andere Menschen ein. [mehr]