Sie sind hier: Ehrenamt / Rettungshundearbeit / Mitglieder

Kontakt

Herr
Heino Harbs

Fachdienstleitung

Tel.: 040 890 811-15
service[at]drk-altona-mitte[dot]de

Langbehnstraße 4
22761 Hamburg

Gruppentreffen:
jeden Dienstag um 18:00 Uhr

 


 

 

Unsere Mitglieder

In der Staffel engagieren sich 20 Mitglieder mit 23 Hunden, davon 14 geprüfte Fächenhunde, zwei geprüfte Mantrailer, elf geprüfte Trümmerhunde und drei Hunde, die sich in Ausbildung befinden (Stand: 21. August 2017).

Heino

Staffelleitung

Der Armenien-Einsatz der Staffel im Jahre 1989 hat mich zur Rettungshunde-Arbeit gebracht. Damals waren meine Frau und meine Tochter für drei Tage 'verschollen'. Danach habe ich mich und meine Amateurfunk-Station der Staffel zur Verfügung gestellt.

Im Laufe der Jahre wuchsen die Aufgaben und im Jahre 1999 hat mich die Staffel nach dem altersbedingten Ausscheiden von Egon Theel als neuen Staffelführer gewählt.

2010, nach 11 Jahren Staffelleitung, habe ich aus gesundheitlichen Gründen dieses Amt aus der Hand gegeben. Nichts desto trotz stehe ich der Staffel weiterhin mit all meinem Wissen zu Verfügung, unterstütze die Ausbildung und stehe bei Einsätzen als Helfer oder Einsatzleiter zur Verfügung.


Nadine

Stv. Staffelleitung

Ich bin Nadine und mein Partner mit der kalten Schnauze, das ist Bess.

Zur Rettungshundearbeit bin ich mit meinem ersten Hund Ayka gekommen. Leider starb sie viel zu früh, Bess hat ihren Platz eingenommen. Seit 2008 arbeiten wir in der Staffel und wir haben schon einige Einsätze zusammen gemeistert. Wir sind von dieser Arbeit begeistert und versuchen möglichst viel zu lernen.Aus gesundheitlichen Gründen, wurde Bess aus der Rettungshundearbeit genommen.

Seit Juli 2012 begleitet uns die DSH Hündin Easy. Große Hoffnungen liegen auf ihr, aber es liegt noch ein weiter Weg vor ihr. Sie wird irgendwann in Bess Fußstapfen treten.

Im November 2015 bin ich zur Rettungshundeprüferin ernannt worden.

Bess :

Flächenprüfung: 2009, 2010, 2012, 2013, 2016

Trümmerprüfung: 2009, 2011, 2013

Easy: 

Flächenprüfung: 2014, 2015, 2016, 2017

Trümmerprüfung: 2015


Silke

Prüferin für Mantrailer

Meine Magyar-Vizsla-Hündin Zora (Luxatori Berkenye), geboren im Januar 2009 und ich, sind seit September 2009 in der Rettungshundestaffel des DRK Altona und Mitte aktiv. Die Freude und Ausdauer mit der Zora schon als Welpe mit mir und meiner Familie "verstecken" gespielt hat, brachten mich auf den Gedanken, uns der Staffel vorzustellen. Wir arbeiten in der Sparte Mantrailing und die Ausbildung macht uns sehr viel Freude. Zora hat einen großen Finderwillen, arbeitet sehr ausdauernd, konzentriert und freudig. Meine Aufgabe im Team ist es mit ihr Schritt zu halten, Lösungen zu finden wenn Zora nicht mehr weiter weiß und sie möglichst bei der Arbeit nicht zu behindern, denn die Arbeit mit einer 7-10m langen Leine erfordert sehr viel Geschick und Einfühlungsvermögen damit der Hund bei seiner Arbeit möglichst wenig gestört wird.

Als Mantrailer Nachwuchs ist Alizee bei uns als neues Rudelmitglied eingezogen.

Seit 2015 Ausbilder bei den Mantrailern.

 2016 bin ich zur DRK-Mantrailerprüferin ernannt worden.

Zora:

GBMA Mantrailerprüfung Level1

DRK-Mantrailerprüfung 4/2013 , 11/ 2014 ,  09/2016

Alizee:  DRK-Mantrailerprüfung 9/2016


Christiane

Mein Name ist Christiane und ich bin seit 1984, als die Staffel gegründet wurde, dabei.
Meine kleine Malinois-Hündin names Flens ist mein jeztiger Teampartner und mein 6. Rettungshund, den ich ausbilde.
Sie ist im Sommer 2015 geboren und wir befinden uns noch auf dem spannenden und interessanten Weg der Ausbildung zum einsatzfähigen Rettungshundeteam.
Flens ist ein sehr arbeitsfreudiger Hund, der mit Elan und Spaß die ihr gestellten Aufgaben löst.
Schon als Welpe war sie mit Feuereifer dabei und ihre Begeisterung kennt keine Grenzen.
So hoffe ich, dass wir auf das große Ziel, ein einsatzfähiges und geprüftes Rettungshundeteam zu werden, weiterhin zielstrebig zusteuern.
In der Staffel bin ich eine der Gruppenführerinnen und bringe meine Erfahrung besonders in die Ausbildung unserer neuen Staffelmitglieder und deren Hunde mit ein.

Flächenprüfung: 2017

Trümmerprüfung: 2017


Meike

Seit 1988 arbeite ich erfolgreich bei der Rettungshundestaffel.
Peipa ("Hessenherders Ash"), mein Hollandse Herder Rüde, wurde 2007 geboren und ist bereits mein fünfter Rettungshund. Mit eineinhalb Jahren legte er seine erste Flächenprüfung ab. Peipa ist ein sehr arbeitsfreudiger Hund, der schnell lernt und oft sehr eigenständig arbeitet. „Steigerwalds Chess“, auch ein Herder, zog im Februar 2014 als acht Wochen alter Welpe bei mir ein und wird eines Tages Peipas Nachfolge antreten. Außerdem betreue ich die Schäferhündin „Quina vom Wegborn“ (geb. 08/2014), die seit September 2016 in der Rettungshundestaffel aktiv ist. Quina hat bereits eine Vorbildung als Sport-Rettungshund und ist eine schnelle, arbeitsfreudige und immer hoch motivierte Hündin.
Auch ich bin Gruppenleiter in der Staffel und beschäftige mich viel mit der Ausbildung der jungen Hunde und der neuen Hundeführer.

Peipa:

Flächenprüfung: 2008, 2010, 2012, 2013, 2015, 2016
Trümmerprüfung: 2009, 2011, 2013, 2015, 2016

Chess: 

Flächenprüfung: 2016, 2017
Trümmerprüfung: 2017

Quina:

Trümmerprüfung: 2017
Flächenprüfung: 2017


Silke

Ausbilder Mantrailer

Mit Samjai, meiner Collie Hündin (Alessia vom Haus Vogelsang) begann ich 2006 die Rettungshundearbeit. Samjai ist nun mit 10 Jahren im Ruhestand!

Seit 2010 lebt auch die Collie Hündin Daipi (Eastbound vom Haus Vogelsang) in unserem Rudel. Daipi und ich starteten unsere Ausbildung zum Mantrailerteam schon im Welpenalter! Es hat sich gelohnt, denn Oktober 2013 haben wir die DRK- Mantrailerprüfung bestanden!

Im März 2016 hat Sternchen, ein Englischer Cockerspaniel, mit mir die Ausbildung zum Nachwuchs- Mantrailer begonnen. 

Seit 2015 bin ich Ausbilder bei den Mantrailern.

Daipi: GBMA-Mantrailerprüfung Level 1+2

 und  DRK-Mantrailerprüfung 10/ 2013

Samjai a.D. Nov.2015

Flächenprüfung: 2008, 2009, 2011, 2012, 2014

 

 


Silke

Sanitätsdienst beim Fussballspiel

Hallo, ich bin Waikiki, der vierfüssige Teil unseres Teams.
Mir macht die Arbeit sehr viel Spass. Meine Partnerin, die Silke mit der schlechteren Nase, ist noch länger dabei, und trotzdem finde ich die versteckten Personen immer viel schneller als sie.

Seit Sommer 2014 ist auch meine Tochter Belladonna mit von der Partie. Sie ist sehr eifrig und macht ihre Arbeit ganz toll. Im Herbst 2015 hat sie dann auch schon die Flächenprüfung bestanden und darf jetzt mit uns in den Einsatz gehen.

Waikiki:

Flächenprüfung:   2010, 2012, 2013, 2015, 2016
Trümmerprüfung: 2011, 2013, 2015

Bella:

Flächenprüfung: 2015, 2017
Trümmerprüfung: 2017


Barbara

Ich kam 2008 mit meiner Beauceron Hündin Socke (geb. 2007) als absoluter Neuling in die Staffel. Nach viel Arbeit, Spaß und Fleiß haben wir es geschafft zu einem guten und erfolgreichen Team zu werden. 2012 kam dann Ebby, ein Deutscher Schäferhund, als Welpe zu uns. Inzwischen hat Ebby sich zu einem sehr guten und selbständig suchenden Hund entwickelt. Bei all ihrem Arbeitseifer hat sie aber auch eine tolle Führigkeit und daher sind wir zwei ein tolles Team geworden.

Socke:

Flächenprüfung:   2010, 2012, 2014, 2015, 2017
Trümmerprüfung: 2011, 2013, 2015, 2016

Ebby:

Flächenprüfung: 2015, 2016
Trümmerprüfung
: 2016


Thorsten

Mein Name ist Thorsten und ich bin seit Mai 2011 in der Rettungshundestaffel aktiv.


Frank

Hallo, wir sind Frank (Jahrgang 1964) und Tomek (Labrador-Münsterländer-Mix) geb. Dezember 2012.

Im Oktober 2013 kamen wir zur DRK-Rettungshundestaffel. Seit dem sind wir mit Ehrgeiz und Freude in der Ausbildung zum Flächen- und Trümmersuchhunde-Team. Schon nach vier Wochen bestand Tomek erfolgreich den Eignungstest. Tomek weiß seine Nase hervorragend einzusetzen und lernt sehr schnell. Meine Herausforderung ist es nun diesen agilen Hund sicher zu führen und die nächsten Hürden der Ausbildung zu meistern um bald ein gutes Rettungshunde-Team zu werden.

Tomek

Flächenprüfung: 2015, 2017

Trümmerprüfung: 2017


Stefanie

Ich bin Stefanie und im Oktober 2012 zum DRK Team da zugestoßen,
seitdem lernen mein 2 ½ Jahre alter Malinois Rüde Onyx und ich viele neue tolle Sachen.
Wir haben im Oktober 2013 unsere erste Flächenprüfung bestanden.
Onyx wurde aus der Rettungshundearbeit genommen.

Seit Oktober 2015 ist nun Nachwuchshündin Fiby dabei.

 

Flächenprüfung: 2017



Matthias

Da beide Hunde unter unserem Dach leider schon zu alt für die Ausbildung zur Rettungshundearbeit sind, habe ich das einmalige Angebot bekommen, durch Peipa (langjähriges Staffelmitglied) die Teamarbeit von Hund und Mensch in der Flächen- und Trümmersuche kennen zu lernen.

Das Training mit Peipa ist sehr spannend und lehrreich. Es macht viel Freude und weckt schon Vorfreude auf alles, was noch auf uns zukommt. Dabei ist Peipa eine sehr große Hilfe, zu erlernen, worauf es bei der Arbeit mit Rettungshunden wirklich ankommt.

Und auch die umfassende Unterstützung der erfahrenen Staffel-Teams hilft mir sehr, in die anspruchsvolle Arbeit der Rettungshundearbeit hinein zu wachsen.

Flächenprüfung: 2017

 

 


Jessica

 

 

Im November 2015 das erste Mal bei der Rettungshundestaffel dabei, holte ich am 4. Advent nach langen Recherchen, meine 10,5 Wochen alte Gordonsetterhündin ‚Selma‘ ab und bin fortwährend mit ihr beim Training dabei. Unsere Berufung ist das Mantrailing und mit Eifer, Hingabe und Fleiß, vielem Training und der kompetenten Ausbildung der Staffel, werden wir unseren Weg gehen. Beide fiebern wir dem Ziel entgegen, Personen in Not zu finden und zu helfen. Ein beschwerlicher Weg mit einigen Entbehrungen und Prüfungen liegt vor uns. Ein Weg, der sich lohnt und uns viel Freude bereitet.

 

 


Maja

SUCHEN:

Ausgesucht habe ich mir Anfang 2016 meinen Labrador-Schäferhund-Mix: Pixl. 

RETTEN: 

Die Ausbildung, mit dem Ziel Menschen zu retten, absolvieren wir seit Mai 2016 und sind seitdem bei der Rettungshundestaffel an Bord. 

HELFEN: 

Bei der Ausbildung hilft uns nicht nur unsere Patin bei den regelmäßigen Trainingseinheiten, sondern die gesamte Rettungshundestaffel. Dafür sind wir sehr dankbar und konnten bereits viel lernen.
Wir freuen uns auf neue Aufgaben und Herausforderungen mit dem Ziel, eines Tages ein einsatzfähiges Rettungshunde-Team (Flächen- und Trümmersuche) zu werden.

Flächenprüfung: 2017


Nicole

Ich heiße Nicole und bin mit meiner Hündin (Bordercollie) "Smilla" geb. April 2014 seit Juli 2016 Mitglied in der Staffel. Eigentlich bin ich schon ein alter Hase aber dennoch lernt man bei jedem weiteren Hund nicht aus. Smilla ist bereits der vierte Hund, den ich als Rettungshund ausbilde, und es ist immer wieder spannend. Smilla hat bereits Erfahrungen im "Rettungshundesport" sammeln können und ist in Fläche A+B geprüft. Jetzt bereiten wir uns auf die Prüfung nach GemPPO für Rettungshundeteams gem. DIN 13050 vor und freuen uns, wenn wir die Staffel zukünftig in Einsätze unterstützen können.

Flächenprüfung: 2017

Trümmerprüfung: 2017


Yvonne

Hallo, meine Teampartnerin heißt Mila (Bailey's Beauty Queen) und ist ein Aussie. Sie wurde am 08.06.2014 geboren. Mit 9,5 Wochen zog sie bei mir ein. Erst 2 Jahre aktiv im Rettungshundesport, dann 2016 bin ich zum Probetraining zum DRK gegangen und bin geblieben. Wir befinden uns noch in der Ausbildung und ich hoffe, dass wir bald ein wertvolles Team für die Staffel werden.

Flächenprüfung: 2017

Trümmerprüfung: 2017


Wiebke

Ich bin Wiebke und habe das Vergnügen mit dem schon geprüften Hund Kiki (Waikiki) arbeiten zu dürfen. Ich bin erst seit September 2016 dabei, meine Hündin arbeitet aber nun schon 8 Jahre in der Staffel und ist dadurch viel erfahrener als ich. Doch mit sehr guter Anleitung der Staffel lerne ich den Hund zu lesen und mit ihm im Team zu arbeiten, in der Hoffnung, später Menschenleben retten zu können.

Flächenprüfung: 2017

Trümmerprüfung: 2017


Ilona

Hazel und ich haben das große Glück, als Team in dieser Staffel mitarbeiten zu dürfen. Die Schäferhündin lebt seit April 2017 bei uns und zeichnet sich durch Eifer und Energie aus. Manchmal ist es schwer, sie zu bremsen, aber das ist auch gut so.

Hazel ist für mich der erste Hund, den ich in der Rettungshundearbeit ausbilden darf. Wir sind also beide „Greenhorns“ hier in der Staffel. Ich selber habe vorher bereits Diensthunde geführt und habe auch Erfahrungen mit Dummy-Arbeit gemacht.

Jetzt haben wir gemeinsam das große Ziel der Ausbildung zum Rettungshund im Bereich Mantrailing. Es ist faszinierend zu sehen, was die Hunde zu leisten im Stande sind. Uns macht es riesig Spaß, in dieser erfahrenen Gruppe zu lernen.

Hazel: DRK RT Eignungstest (2017)


Tobias

Anwärter