Sie sind hier: Ehrenamt / Rettungsdienst

Blutspende

Aktuelle Blutspende-Termine finden Sie hier

Ansprechpartner

Standort Altona

Petra Mustermann

Herr
Sascha Struß

Tel.: (040) 890 811 - 33
s.struss[at]drk-altona-mitte[dot]de

Langbehnstraße 4
22761 Hamburg

Standort City

Petra Mustermann

Herr
Sven Müller

Tel.: 040 426 26 - 100

Teilfeld 5
20459 Hamburg

Rettungsdienst

Rettungwagen in voller Fahrt
Foto: D. Möller / DRK

Ein Unfall auf der Autobahn, eine Frau wird in der Fußgängerzone ohnmächtig, der Großvater hat plötzlich einen Herzinfarkt. Der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes rettet Leben, 24 Stunden am Tag.

Jedes Jahr rücken die Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes zu mehr als 5,5 Millionen Einsätzen aus. Rund 2,3 Millionen davon sind Notfalleinsätze. Jeder neunte Bundesbürger nimmt Jahr für Jahr die Leistungen des DRK-Rettungsdienstes in Anspruch. Dabei steht der Mensch für unsere Mitarbeiter stets im Mittelpunkt. Unser Anspruch: Der DRK-Rettungsdienst ist nicht nur schnell, professionell und zuverlässig, sondern vor allem auch menschlich.

Rettungsdienst -
Wie funktioniert das?

Was passiert bei einem Einsatz eigentlich genau? Wie würde es mir ergehen, wenn ich selbst einmal in eine lebensbedrohliche Situation käme?

Sehen Sie eine Reportage.

Rettungssanitäter vor Rettungswagen
Foto: D. Möller / DRK

Der Rettungsdienst im Kreisverband Hamburg Altona und Mitte

Notarzteinsatzfahrzeug und zwei Rettungswagen der Bereitschaft Altona. Foto: Ch. Richardt

Wir sind eine Gruppe von Rettungsassistenten und Rettungssanitätern sowie Notärzten, die ehrenamtlich Rettungswagen besetzen, um bei Veranstaltungen eine schnellstmögliche medizinische Versorgung von Notfallpatienten und gegebenenfalls den zügigen Transport in ein Krankenhaus zu gewährleisten. Dies geschieht meist in Zusammenarbeit mit unserem Sanitätspersonal. Unser Kreisverband ist einer der wenigen Hamburger DRK-Kreisverbände, der eine ehrenamtliche Rettungsdienstgruppe hat, die über eigene Rettungswagen verfügt.

Zur Zeit nutzen wir fünf Rettungswagen. Diese sind nach EU-Norm und den Richtlinien des Hamburger Rettungsdienst Gesetzes ausgerüstet. Des Weiteren stehen uns ein Opel Zafira und ein VW T4 als Notarzteinsatzfahrzeug zur Verfügung. Die Ausstattung entspricht dem aktuellen Stand der Notfallmedizin und schließt selbstverständlich ein 12-Kanal-EKG, Kapnometrie sowie Alternativen zur Atemwegssicherung mit ein. Wir haben reichlich Erfahrung mit großen Einsätzen, Open-Air-Konzerten mit bis zu 100.000 Besuchern, wie z.B. Rolling Stones oder Westernhagen. Außerdem betreuen wir seit vielen Jahren den Start- und Zielbereich des Marathon in Hamburg mit dem sog. Intensivbereich im Sanitätszentrum, seit einigen Jahren zusammen mit anderen Kreisverbänden die Cyclassics, aber auch regelmäßige Sportveranstaltungen.

Foto: Ch. Richardt

Mit das Wichtigste ist aber natürlich der Spaß an der ehrenamtlichen Arbeit bei interessanten Diensten, der Blick hinter manche Kulissen, Freunde treffen und nicht zuletzt neue Freunde finden. Die Mitglieder haben die Möglichkeit, sich regelmäßig fortzubilden und können bei uns mit hochwertigem Material vom neuesten Stand arbeiten. Sollten Sie Interesse an unseren Rettungsdienstgruppen haben, sei es nun als Kunde für eine Großveranstaltung oder als aktives Mitglied, schicken Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Ein Rettungswachenpraktikum im Rahmen der Ausbildung zum Rettungssanitäter oder -assistent können wir leider nicht anbieten.