Sie sind hier: Aktuelles / Archiv 2013

Kontakt

DRK Kreisverband
Hamburg Altona und Mitte e.V.

Tel.: 040 890 811-0
Fax 040 890 811-51
email[at]drk-altona-mitte[dot]de

Langbehnstraße 4
22761 Hamburg

Kreisverband Aktuell - Archiv 2013

Gesundheits-Tipps des DRK für Silvester

Silvester herrscht jedes Jahr aufs Neue Hochbetrieb in den Notaufnahmen. Schwere Verbrennungen, Augenverletzungen, Alkoholvergiftungen und Unterkühlungen sind an der Tagesordnung. Sogar abgerissene Fi

Keine Böller für Kinder
Kinder sind besonders gefährdet – auf sie wirken herumliegende Knallkörper geradezu magisch. Gleichzeitig können sie die Gefahren nicht einschätzen.... [mehr]

„Früher war mehr Lametta!" - Weihnachtsgrüße von Claus Petersen

„Früher war mehr Lametta!" sagt Opa Hoppenstedt in Loriots Weihnachten bei den Hoppenstedts. Ja, das Früher spielt in der Weihnachtszeit eine große Rolle. Weihnachten denkt man zurück an das Weihnacht

Auch ist die Weihnachtszeit der Termin für die Jahresrückblicke. Das Deutsche Rote Kreuz hatte 2013 allen Grund den Blick in die Vergangenheit zu richten. Vor 150 Jahren wurde der erste Rot Kreuz[mehr]

DRK-Tipps für entspannte Weihnachten mit Familie (Kopie 1)

Weihnachten, Zeit der Hektik und der Familiendramen? Das muss nicht sein. Das Deutsche Rote Kreuz gibt Tipps, wie die Feiertage auch entspannt ablaufen können.

1. Weniger Programm, mehr Gemütlichkeit
Stress an Weihnachten entsteht oft durch zu viel Programm und zu hohe Erwartungen. Besprechen Sie vorher mit der Familie, wie jeder Einzelne sich die... [mehr]

Bezirksamt Mitte: Esso-Häuser unbewohnbar

Nach der am Samstagabend erforderlich gewordenen Evakuierung der Esso-Häuser konnten am gestrigen Sonntag die Bewohnerinnen und Bewohner mit den wichtigsten Hilfeleistungen, insbesondere mit Unterkünf

Das Bezirksamt Hamburg-Mitte dankt insofern zunächst ganz ausdrücklich allen, die seit der Nacht von Samstag auf Sonntag z.T. sehr kurzfristig an der Bewältigung der Krisensituation mitgewirkt haben!... [mehr]

Bewohner der "Esso-Hochhäuser" evakuiert. DRK betreut in Notunterkunft

Wegen akuter Einsturzgefahr wurden am Samstagabend die seit Jahren als baufällig geltenden "Esso-Hochhäuser" an der Reeperbahn rund um den Spielbudenplatz in Hamburg-St. Pauli komplett geräumt.

Bewohner hatten am Samstagabend Erschütterungen in den seit geraumer Zeit umstrittenen Hochhäusern gemeldet. Kräfte der Bauprüfabteilung, Feuerwehr und das Bezirksamt wurden alarmiert um weitere... [mehr]

Ohne sie geht es nicht: Marktstreife und Sanitäter sichern DOM-Spaß auf dem Heiligengeistfeld

Damit die Besucher des Hamburger Winterdoms zwischen Zuckerwatte, Riesenrad und Wilder Maus auch alle gesund und munter bleiben, braucht es Menschen wie Christian Bartels von der Marktaufsicht oder di

Die RTL Nord Reporterin Laura Brawand hat die guten Seelen des Doms einen Tag lang begleitet. Sehen Sie die Kurzreportage über die Sanitäterinnen des Kreisverbandes Hamburg Altona und Mitte, welche... [mehr]

Betreuung für Flüchtlingskinder

Im Übergangswohnheim an der Schnackenburgallee betreut das Rote Kreuz täglich bis zu 50 Flüchtlingskinder. Mehrsprachige Erzieherinnen helfen Flucht- und Migrationserfahrung spielerisch zu verarbeiten

In Form offener Spielgruppen werden seit Montag halbtags bis zu 50 Kinder im Übergangswohnheim an der Schnackenburgallee betreut. Die 3- bis 6-jährigen Kinder werden aus dem tristen Alltag im... [mehr]